Hilton Azubis im Ausland // Malika in Paris

Bereits seit 2013 geben wir regelmäßig Hilton-Azubis, die wir für mehrere Wochen ins Ausland geschickt haben, die Möglichkeit, hier in unserem Blog über ihre Erlebnisse zu berichten.

Malika, Auszubildende im Hilton Berlin, ist derzeit in Paris, um dort einige Wochen in unserem Hotel Hilton Paris Orly Airport mitzuarbeiten. Was sie dort erlebt, lest Ihr hier.

Malika @Hilton Paris Orly Airport

Malika @Hilton Paris Orly Airport

Salut, Ihr Lieben,

auch ich bin dieses Jahr eine der glücklichen Hilton Azubis, die für ca. einen Monat im Ausland arbeiten dürfen. Ich bin jetzt schon seit einigen Tagen im Hilton Paris Orly Airport Hotel und arbeite im Bereich Conferences & Events. 

Sonntag Mittag kam ich im Hotel an und wurde sehr herzlich empfangen. Alle Mitarbeiter waren sehr offen und super freundlich zu mir und sind total interessiert an meinem Austausch-Projekt.

Ich erhielt gleich am ersten Abend eine Hausführung von Fidele (Director Back of the House), die an jenem Abend die Duty Managerin war. Sie hat mir verschiedene Konferenzräume gezeigt, den Ballsaal „Quatre Coins Du Monde“, das Restaurant, die Bar und natürlich allgemein das „Back of the house“, damit ich mich nicht verlaufe. 😉

Anschließend habe ich mir im Restaurant noch ein leckeres Hilton Club Sandwich gegönnt, und dann ging es auch ziemlich schnell ins Bett. Etwas aufgeregt war ich schon vor dem ersten Arbeitstag. Man versucht sich vorzustellen mit wem man wohl arbeiten wird, welche Aufgaben man bekommen wird und wie man wohl im Team aufgenommen werden wird.

Ein kleiner Willkommensgruß des Hauses auf meinem Zimmer :)

Ein kleiner Willkommensgruß des Hauses auf meinem Zimmer 🙂

Am nächsten Tag ging es für mich um 9:00 Uhr im Büro los. Die ganze Aufregung des Vorabends hat sich sofort gelegt, als ich das nette Team kennenlernte.

Die Reservierung und die C&E-Abteilung teilen sich hier ein Büro. Das Team besteht aus acht Frauen und einem Mann, die alle sehr eng zusammenarbeiten. Serge ist hier der Director des C&E-Bereichs, seine Assistentin Corinne kümmert sich um Gruppenreservierungen sowie um diverse Kalkulationen. Dann gibt es noch Valérie, die meine direkte Ansprechpartnerin ist und die sich mit Marina ebenfalls um Gruppenreservierungen kümmert. Außerdem sind da noch Fabienne und Christelle, die sich ausschließlich um Veranstaltungen im Haus kümmern, Marylène, die sich mit der Praktikantin Malika (ja, ich habe eine Namensvetterin im Büro!) um Einzelreservierungen kümmert und Diane, eine weitere Praktikantin, die überall fleißig mit hilft.

Am ersten Tag habe ich Corinne bei diversen Prognosen (Opportunities und Risks für 2015 im C&E-Bereich) über die Schultern geschaut, mir wurde von Valérie die Aufteilung des Büros und die einzelnen Aufgaben erklärt, und dann hat sich noch ein Gespräch mit Serge ergeben, der mir viel über das Hotel und meinen Aufgabenbereich erzählt hat – aber der auch viel über unser berühmtes Hilton Berlin wissen wollte.

Mein Arbeitsplatz

Mein Arbeitsplatz

Am Dienstag durfte ich Serge dann zum Morning Meeting begleiten, bei dem sich alle Abteilungsleiter und der General Manager Nicolaas Houwert treffen. Ich wurde allen vorgestellt und durfte an der Besprechung sogar teilnehmen. Es wurden Besonderheiten des gestrigen, heutigen und morgigen Tages besprochen und alle wurden nochmal über das neue Hilton HHonors  E-Checkin, aufgeklärt das seit neuestem auch hier genutzt wird. Ebenfalls wurde darauf aufmerksam gemacht, dass momentan Schulferien in Paris sind und jeder Abteilungsleiter sollte Vorschläge bringen, wie man hier im Hotel darauf eingehen bzw. sich vorbereiten soll. Ich fand es sehr spannend, an diesem Meeting teilzuhaben und zu sehen, wie alle Abteilungen Hand in Hand Dinge angehen. Außerdem war ich auch sehr erstaunt darüber, dass es für alle absolut selbstverständlich war, dass auch ich mich einbrachte. Ich wurde nach meiner Meinung gefragt und es wurden hotelinterne Informationen mit mir geteilt.

Den Rest der Woche habe ich den Büroalltag entdeckt und durfte dabei sogar schon selbstständig Gruppenreservierungen anlegen, habe gemeinsam mit Marina einen Deal für eine Veranstaltung im Haus abgeschlossen und habe einen Tag im Business Center verbracht. Zudem durfte ich bei einer großen Veranstaltung im Ballsaal beobachten, wie die Pläne, die das C&E-Team zuvor erstellt hatte, operativ umgesetzt wurden.

Ich muss sagen, dass ich mich im Team sehr wohl fühle. Es sind alle sehr hilfsbereit und trauen mir schon vieles zu. Ich entdecke jeden Tag viele Ähnlichkeiten aber auch Unterschiede zu unserem Hotel in Berlin und finde es toll, mich mit den Kollegen hier darüber auszutauschen, wie viel bei uns reibungsloser abläuft als hier in Frankreich. 😉

Hilton Azubi Malika in Paris

Hilton Azubi Malika in Paris

An meinem ersten Wochenende bin ich, wie es sich gehört, in die Stadt gefahren und habe Paris voll und ganz genossen. Etwas Shopping, gutes französisches Essen und eine Radtour entlang der Seine haben mir ein tolles Wochenende beschert.

Hilton Azubi Malika in Paris

Hilton Azubi Malika in Paris

Allerliebste Grüße aus Paris, und bis die Tage!

Malika

PS: Deutsche Mitarbeiter sind hier sehr gefragt! Ich habe zum Beispiel Caroline kennengelernt – eine Hotelfachfrau, die ihre Ausbildung im Hilton Bremen absolviert hat und derzeit erfolgreich hier im F&B tätig ist. Insgesamt erzählen mir die Kollegen ständig von weiteren Deutschen, die hier im Hilton Paris Orly gearbeitet haben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s