Hilton Azubi Inga in Edinburgh // Teil 2

photo 4

Ihr Lieben,
wow, meine zweite Woche ist schon fast um und ich merke, wie schnell die Zeit vergeht. Neben der Arbeit versuche ich, so viel wie möglich zu sehen und ich habe das Gefühl, dass ich nur unterwegs bin.

Sooo, was gibt’s hier Neues? Am Dienstagabend wurde ich von einer Freundin ins Gleneagle Hotel zu einem 3-Gänge-Menu eingeladen. Sie arbeitet dort im Fine Dining Restaurant und es war wirklich delicious. Nach dem Abend konnten wir uns zwar alle nicht mehr recht bewegen, aber es war echt ein tolles Erlebnis, dort zu essen. Der Hauptgang wurde am Tisch flambiert, genauso wie das Dessert. Ich durfte mich auch mal versuchen, obwohl ich bei der riesigen Flamme, wie Ihr sie auf dem Bild sehen könnt, etwas Angst um meine Haare hatte! 😉

photo 1[1]

photo 2[1]

Unter der Woche liefen einige Interviews für die Bar, Bankett und die Peacock Alley, bei denen ich dabei sein durfte. Hier wird momentan verstärkt nach neuem Personal gesucht. Falls also jemand von Euch Interesse hat ­– ich vermittle gerne weiter.
Ansonsten bin ich derzeit fleißig am Team Member Boards updaten und Mitarbeiter-Handbuch schreiben. Außerdem helfe ich Suzet mit den vielen Bewerbungen, die hier täglich reinflattern. Es sind momentan ca. acht verschiedene Positionen ausgeschrieben, worauf sich durchschnittlich jeweils 30 Leute beworben haben. Deswegen haben wir wir Anfang der Woche eine Art Assessment Center durchgeführt.

photo 4[1]

photo 3[1]

photo 2

photo 3

photo 1
Am Wochenende bin ich dann nach St. Andrews gefahren. Die Stadt liegt direkt an der Küste und ist wirklich wunderschön. Bekannt ist sie auch für ihre sehr gute Universität (Prinz William hat hier auch studiert) und die riesigen Golfplätze. Wir sind morgens hin und abends wieder zurück, weil es dann am Sonntag für Suzet und mich in die Highlands und auf die Suche nach Nessi ging. Und selbstverständlich haben wir das riiiiiesige Monster gesehen! Leider hatten wir Pech mit dem Wetter, es war wirklich super- super- super-kalt und total windig, aber wir hatten trotzdem unseren Spaß. Der See ist der wasserreichste See Schottlands, und das Wasser ist komplett schwarz. Man konnte wirklich nichts erkennen, und aufgrund des „atemberaubenden“ Wetters war es schon etwas spooky dort.

photo 5

Nächstes Wochenende, leider auch schon mein letztes, steht Loch Lomond und Stirling auf meinem Plan. Hoffentlich schaffe ich es noch zu einem Afternoon Tea – ohne den werde ich Edinburgh nicht verlassen.
Ihr merkt, es ist definitiv nicht langweilig, hier ist immer etwas los.

Liebste Grüße

Inga

Advertisements

2 Gedanken zu “Hilton Azubi Inga in Edinburgh // Teil 2

  1. Pingback: Hilton Azubis im Ausland: Bericht in Zeitung AUDIMAX | hiltonkarriere

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s